Jeffrey Herlings startet beim ADAC MX Masters in Bielstein

Jeffrey Herlings in Möggers 2019

Top-Neuigkeit für das ADAC MX Masters am 31.8./1.9. in Bielstein: Der MXGP-Weltmeister von 2018, Jeffrey Herlings (Red Bull KTM Factory Racing), wird in zwölf Tagen bei der sechsten Runde des ADAC MX Masters auf dem Bielsteiner Waldkurs antreten. Der Niederländer musste aufgrund einer Knöchelverletzung, die er sich beim Grand Prix in Lettland zugezogen hatte, seit Mitte Juni pausieren. In Bielstein wird der KTM-Werksfahrer wieder ins Renngeschehen einsteigen und hofft auf einen ähnlich starken Auftritt wie bei seinem Gastspiel beim zweiten Rennen des ADAC MX Masters in Möggers.

Jeffrey Herlings – Möggers

Dort musste sich Herlings, ebenfalls nach einer Verletzung zurückgekommen, nur Jeremy Seewer geschlagen geben und zeigte sich begeistert von der Serie:

„Das ADAC MX Masters ist sehr professionell organisiert und es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht, vor all den begeisterten Fans zu fahren“, versicherte Herlings in Möggers. „Zudem hatte ich ein super Training für die nächsten WM-Läufe.“

Schon damals hatte der Motocross-Star angekündigt noch bei einem weiteren ADAC MX Masters starten zu wollen. Jetzt macht er sein Versprechen zur Freude der Fans wahr und stattet der Internationalen Deutschen Meisterschaft erneut einen Besuch ab.

Henry Jacobi in Gaildorf 2019

Die Motocross-Fans in Bielstein dürfen sich jedoch nicht nur über den Gastauftritt des MXGP-Weltmeisters von 2018 freuen. Mit Henry Jacobi (F&H Racing Team/Kawasaki) gibt sich auch der amtierende ADAC MX Masters-Champion und aktuell Viertplatzierte der MX2-Weltmeisterschaft die
Ehre. Jacobi war Anfang August in Gaildorf erstmals in diesem Jahr beim ADAC MX Masters gestartet und dort auf die Ränge zwei und sechs gefahren. Der Thüringer mag den Bielsteiner Waldkurs und hat sich einen weiteren Podiumsplatz bei seinem zweiten Gastauftritt in diesem Jahr fest
vorgenommen.

Start in Bielstein

Das Rennen auf dem traditionsreichen Bielsteiner Waldkurs markiert das vorletzte Rennen des ADAC MX Masters 2019. Der MSC Drabenderhöhe-Bielstein richtet das sechste Meeting der diesjährigen Meisterschaft aus und kann bei der Organisation von internationalen Motocross-Rennen auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die einzigartige Strecke, die über lange Passagen durch einen lichten Wald führt, stellt die Fahrer durch wechselnde Lichtverhältnisse vor ganz besondere Herausforderungen. Der 1.655 Meter lange Kurs gilt als anspruchsvoll und ist vor allem bei
Spezialisten für harten Boden beliebt.

Weitere Informationen zu den Masters beim MSC Drabenderhöhe-Bielstein:

MXMasters-Bielstein          Die Geschichte vom Motorsportclub Drabenderhöhe-Bielstein e. V. im ADAC

Text: Harald Englert und Dietmar Müller
Fotos: Steve Bauerschmidt

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei