Henry Jacobi siegt auch bei Runde 2 der Dutch Masters of Motocross

Henry freut sich sehr über den Sieg

Nachdem Henry Jacobi schon bei der ersten Runde der Dutch Masters of Motocross in Oss, mit der Maximalpunktzahl von 50 ganz oben auf dem Podium stand, gelang ihm auch gestern in Axel der Tagessieg. Allerdings war es, wie wir schon in unserem Vorbericht vermuteten, kein leichtes Spiel für den Thüringer.

Jago Geerts

Der Belgier Jago Geerts/Yamaha holte in Lauf 1 den Holeshot und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Dahinter lag kurzfristig der Franzose Tom Vialle/KTM auf Rang 2, dicht gefolgt von Henry, seinem Teamkollegen Roan Van De Moosdijk und dem Niederländer Mike Kras/KTM (ZWEITAKT). In der Mitte von Lauf 1 war Henry Jacobi schon auf dem zweiten Platz, Dritter in dem Moment Tom Vialle. Doch der war mit seinem Bike erheblich zu laut, was ihm am Ende den dritten Platz kosten sollte. Jago Geerts gewann mit über 32 Sek. Vorsprung vor Henry Jacobi und den Briten Ben Watson/Yamaha, der von der “Zwangsversetzung von Tom Vialle – von 3 auf 8 – ” profitierte.

Henry Jacobi

Der zweite Lauf verlief wesentlich spannender. Es war ein Dreikampf an der Spitze mit Roan Van De Moosdijk, Henrry Jacobi und Jago Geerts. Der Belgier war wieder sehr stark, bekam aber ein Problem mit seiner Maschine und fiel 2 Runden vor dem Ende aus. Roan Van De Moosdijk siegte vor Henry Jacobi und Ben Watson. Somit war Henry der Gesamtsieger vor Ben Watson und dem Niederländer Davy Pootjes/Husqvarna.

Eine spezielle Henry Jacobi-Galerie:

Lauf 1            Lauf 2           Gesamt            Stand in der Meisterschaft

Fotos: Grietje Van Gorp

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei