Henry Jacobi in Oss erfolgreich

Henry Jacobi ganz oben auf dem Podium

Am vergangenen Wochenende fand nicht nur die erste Runde der ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna statt, auch in den benachbarten Niederlanden konnte endlich die erste Veranstaltung der Dutch Masters of Motocross in Oss durchgeführt werden, nachdem die eigentlich erste Runde in Axel im März wegen starker Regenfälle abgesagt wurde. Das Wetter war dieses Mal optimal, allerdings sollten andere Schwierigkeiten auftauchen.

250 ccm

Henry Jacobi/F&H Racing Kawasaki tauchte im Freien Trainig gar nicht auf. Im Zeittraining war er dann zur Stelle und fuhr sehr gute Rundenzeiten. Am Ende hatte er die viertschnellste Zeit, auf Rang 1 rangierte der Norweger Kevin Horgmo/Creymert Racing.

Den Holeshot in Lauf 1 gewann dann Henry Jacobi, doch es wurde ein harter Kampf um die Spitze. Der Brite Ben Watson/Monster Energy Kemea Yamaha, war sofort zur Stelle und die Beiden lieferten sich ein tolles Duell. Hinter diesem Duo waren jede Menge hochklassiger Piloten dabei, eine Spitzenplatzierung heraus zu fahren. Wie schon in unserem Vorbericht zu lesen, waren hier und bei den 500ern zahlreiche Fahrer aus der WM am Start.

Ben Watson

Am Ende von Lauf 1 siegte Henry mit knapp 2,2 Sekunden vor Ben Watson.

Mike Kras

Dahinter der Franzose Tom Vialle/Red Bull KTM, auf Platz 4 der Teampartner von Watson Jago Geerts/BEL, auf Rang 5 der Teampartner von Henry Jacobi Adam Sterry/GBR und auf Platz 6 kam mit dem Niederländer Mike Kras/KTM die erste Zweitakt-Maschine ins Ziel.

Jago Geerts

Auch in Lauf 2 zog Henry Jacobi den Holeshot. Dieses Mal war der Teampartner von Ben Watson, Jago Geerts der härteste Konkurrent von Henry Jacobi. Es ging sehr knapp zu und jetzt war auch ein Pilot zur Stelle, der in Lauf nicht ins Ziel kam, der Niederländer Roan Van De Moosdijk. Der Schnellste vom Zeittraining Kevin Horgmo wollte auch mit um das Podium kämpfen.

Henry Jacobi

Wieder war es ein enger Kampf an der Spitze und der Abstand war noch geringer. Doch Henry behielt die Oberhand und gewann vor Jago Geerts.

Adam Sterry

Ben Watson kam nichts ins Ziel. Somit sah das Gesamtergebnis dann wie folgt aus: 1. Henry Jacobi  2. Jago Geerts  3. Adam Sterry

Resultate

250 ccm Lauf 1          250 ccm Lauf 2          250 ccm Gesamtergebnis

Fotos: Grietje Van Gorp

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei