Dutch Masters of Motocross in Oss mit Henry Jacobi

Henry Jacobi letzte Woche im Trentino - Foto: Andrea Forloni

Dieses Wochenende findet nun endlich in den benachbarten Niederlanden die erste Runde der Dutch Masters of Motocross statt. Eigentlich sollte die erste Runde in Axel am 16. und 17. März starten, allerdings machten massive Regenfälle eine Austragung der Veranstaltung nicht möglich. Die Klassen 85 ccm, 125 ccm, 250 ccm und 500 ccm sind am Start. Wenn man sich die Starterlisten der 250iger und 500er ansieht, dann kann man auf jeden Fall von, nicht einem Mini-GP, sondern schon von einer Veranstaltung reden, die es mit einigen Gp`s der laufenden Saison hinsichtlich der Attraktivität – Fahrer, Strecke, Zuschauer,Programm – locker aufnehmen kann.

250 ccm

Henry Jacobi, der ja für das in den Niederlanden ansässige F&H Racing Team Kawasaki seit dieser Saison fährt, ist schon ein wenig aufgeregt und wird voll motiviert für seinen neuen Arbeitgeber an den Start gehen. Er ist einer von vielen aktuellen WM-Fahrern die gemeldet haben. Das komplette Husqvarna-Werksteam mit dem aktuellen WM-Leader Thomas Kjer Olsen und Jed Beaton ist genau so dabei, wie Tom Vialle/Red Bull KTM Factory, Davy Pootjes/Team Diga-Procross Husqvarna, Jago Geerts und Ben Watson/Monster Energy Kemea Yamaha, Mikkel Haarup/Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing und natürlich auch der Teamkollege von Henry Jacobi, der Britte Adam Sterry. 13 Fahrer sind für das Zeittraining am Sonntag vorqualifiziert. Von den anderen Piloten qualifizieren sich die 40 Schnellsten am Samstag im Training dann auch für das Zeittraining am Sonntag.

500 ccm

Es ist kaum zu glauben, aber hier sind noch mehr aktuelle Fahrer aus der MXGP am Start. Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing mit Arminas Jasikonis und Pauls Jonass, Monster Energy Wilvo Yamaha MXGP Team mit Arnaud Tonus und Gautier Paulin, alle 3 Fahrer von Standing Construct KTM (Max Anstie, Ivo Monticelli und Lokalmatador Glenn Coldenhoff), Birian Bogers/Team HRC, Vsevolod Brylyakov/JWR Yamaha Racing, Benoit Paturel/Team Gebben van Venrooij Kawasaki Racing und natürlich weitere starke Piloten. Hier gilt der selbe Qualifokationsmodus wie in der Klasse 250 ccm. Übrigens: In den Klassen 250 und 500 ccm, sind sowohl Viertakter als auch Zweitakter mit diesem Hubraumlimit zugelassen. Anmerkung: Eine 500er Zweitakt auf neuestem technischen Niveau wäre der absolute Leckerbissen.

125 ccm

Als Favorit in dieser Klasse dürfte wohl der Einheimische Kay de Wolf auf Husqvarna gelten. Hier gibt es keine vorqualifizierten Starter. Alle treten in der offenen Qualifikation am Samstag an, die 50 Schnellsten erreichen dann das Zeittraining am Sonntag.

85 ccm

Hier gibt es zwei Lokalmatadore die es zu Schlagen gilt, Ivano van Erp/Yamaha und Cas Valk/Yamaha. Sacha Coenen aus Belgien (startet in Fürstlich Drehna) vor Cas Valk und Ivano van Erp, so lautete auch das Podium der Runde 1 der EMX85 Nord-Westzone letzte Woche in der Slowakei. Hier läuft die Qualifikation wie in der Klasse 125 ccm.

Zeitplan und Starterlisten

Zeitplan      250 ccm      500 ccm      125 ccm      85 ccm

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei