Runde 1 der Jugend-Motocross-Europameisterschaft unter schwierigen Bedingungen

Sacha Coenen

Letztes Wochenende startete die diesjährige Saison für den Nachwuchs der Nord-Westzone der Klassen EMX65 und EMX85 in der Slowakei. In Veľké Uherce, ca. 150 km westlich von Bratislava gelegen. Die Strecke wurde gut präpariert, allerdings sollte das Wetter buchstäblich einen Strich durch die Veranstaltung am Samstag machen. Alle für diesen Tag vorgesehenen Trainings und Qualifikationsrennen wurden wegen der Wetterbedingungen abgesagt. Es hatte sehr stark tags zuvor und in der Nacht geregnet. Auch die Trainings der gleichzeitig stattfindenden Runde 1 der MX Open der Slowakei waren davon betroffen.

EMX85

Somit wurde das Programm komprimiert und am Sonntag fanden dann die Wettbewerbe statt. Die Strecke war trotz des Einsatzes zahlreicher Helfer sehr schwer zu befahren, aber der Nachwuchs brannte darauf, endlich loszulegen. In Lauf 1 der EMX85 waren u.a. neben den sehr talentierten Brüdern aus Belgien, Sacha und Lucas Coenen/Yamaha, auch drei deutsche Jungs, Maximilian Werner/Suzuki, Felix Schwartze/KTM und Richard Stephan/KTM qualifiziert. Weitere starke Burschen kamen mit Cas Valk und Ivano Van Erp, beide Yamaha, aus den Niederlanden.

85 ccm Rennen 1
Ivano Van Erp #432

Dieser erste Lauf wurde dann von Sacha Coenen dominiert. Er siegte mit 33 Sekunden Vorsprung vor Ivano Van Erp, dahinter auf Rang 3 Cas Valk. Der Bruder von Sacha Coenen, Lucas, kam als Siebter ins Ziel. Einen guten Platz 8 erreichte Maximilian Werner.

 

Cas Valk

Der zweite Lauf sollte dann zu einem Duell werden zwischen Cas Valk und Sacha Coenen. Es wurde bis zum Schluss gekämpft und am Ende konnte Cas Valk mit 3,5 Sekunden Vorsprung vor Sacha Coenen gewinnen. Auf Rang 3 Ivano Van Erp, Lucas Coenen wurde Fünfter und Maximilian Werner konnte sich gegenüber Lauf 1 mit Rang 7 einen Platz besser platzieren.

Maximilian Werner

Damit wurde Sacha Coenen Gesamtsieger vor Cas Valk und Ivano Van Erp. Lucas Coenen wurde Fünfter und der beste Deutsche Maximilian Werner kam auf einen guten Platz 7.

Weitere Fotos 85 ccm:

EMX65

In dieser Klasse war mit Lotte van Drunen/KTM aus den Niederlanden auch die einzige junge Dame am Start. Vitezslav Marek/KTM aus dem benachbarten Tschechien, sollte zu einem starken Titelaspiranten werden.

Elias Oelsner

Aus Deutschland waren vier Jungs am Start: Vincent Fabio Stanke/Husqvarna, Elias Oelsner, Anton Viol und Dean Alexander Kubik, alle drei auf KTM. Vitezslav Marek gab dann den Ton an. Ihm mit einem größeren Abstand auf den Fersen war Ashton Boughen/Yamaha aus Großbritannien und ja die 11-jährige Lotte war dabei ganz vorne mitzumischen.

65 ccm Rennen 1

Am Ende sah dann auch das Podium vom ersten Lauf so aus, Vitezslav Marek vor Ashton Boughen und Lotte Van Drunen. Bestplatzierter Deutscher in diesem Lauf wurde Vincent Fabio Stanke.

 

Vitezslav Marek

In Lauf 2 war es wieder Vitezslav Marek der die Spitzenposition übernahm, gefolgt von Lotte Van Drunen. Hinter den Beiden kämpften Gyan Doensen/KTM aus den Niederlanden und Ashton Boughen um das Podium. Der Sieg von Vitezslav Marek war nie zu gefährden. 25 Sekunden hinter Vitezslav kam dann das schnelle Girl aus den Niederlanden auf Rang 2. Es dauerte eine Minute lang bis der Dritte ins Ziel kam und es sollte Gyan Doensen sein.

Anton Viol

Anton Viol erreichte einen respektablen Platz 13. Somit sah das Gesamtpodium in der Klasse EMX65 dann so aus: 1. Vitezslav Marek 2. Lotte Van Drunen 3. Ashton Boughen

Fotos: Marek Bača

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei