Tom Schröder -Team #254: Rechnung in Bielstein beim ADAC MX Youngster Cup beglichen

Nachdem Tom Schröder vom Team #254 sich im Jahr 2023 bei den ADAC MX Masters beim MSC Drabenderhöhe-Bielstein e.V. im ADAC schwer verletzte, stand für Tom mit der Strecke noch eine „Rechnung“ offen.

 

>>>> Folgt uns auf unserem offiziellen WhatsApp Kanal HIER <<<<<<

Tom Schröder vom Team #254 – der junge Römstedter hat eine aussichtsreiche Karriere vor sich
„Ich kam von Anfang an super mit der Strecke klar und konnte das allererste Mal das Qualifying gewinnen. Somit startete ich in die Rennen mit der Poleposition. Im ersten Wertungslauf habe ich einen super Start erwischt und konnte das ganze Rennen auf Platz 3 fahren und sogar auf dieser Position finishen.“ – Tom Schröder
Am Sonntag im zweiten Lauf fuhr Tom wieder einen guten Start und ging auf Platz 5 in das Rennen. Gleich zu Beginn machte er jedoch leider einen Fehler und ging zu Boden. Zudem hatte er Probleme mit seiner Bremse und kam somit letztendlich auf Platz 19 ins Ziel.

 

„Im letzten Rennen wollte ich dann nochmal angreifen und holte wieder einen super Start. In Kurve 3 ist dann aber ein Fahrer durch einen Fehler voll in mich reingeknallt und ich ging zu Boden. Nach noch zwei weiteren Stürzen durch andere Fahrer war das Rennen dann gelaufen.“ Tom Schröder
Ein absolut sauberer Fahrstil: Tom Schröder vom Team #254
Tom ist letztendlich Mega Happy über den Speed, welchen er dieses Wochenende zeigen konnte! Und vor allem mit dem dritten Platz am Samstag waren alle vom Team #254 überglücklich.
Wir sagen Respekt! Was Rico Kallauch vom Team #254 aus Tom geformt hat ist bemerkenswert. Nicht außer Acht zu lassen sind natürlich auch Vater Alfons und Mutter Kirsten von Holzbau Schröder aus der Gemeinde Römstedt im schönen Bad Bevensen in Niedersachsen sowie das gesamte Team #254!
Tom Schröder – diesen Namen solltet Ihr Euch merken!
Seit über 20 Jahren kämpfte Rico Kallauch dafür, das „Motodrom am Degenberg“ in Langeln bei Bremervörde in ein eingetragenes Motorsportgelände zu wandeln. Nach vielen Behördengängen, einer Menge Kapital und sehr viel Zeit, hat Rico es endlich geschafft, ein eingetragenes MX-Gelände zu realisieren. Heute trainiert er hier viele jugendliche Fahrer, die es mit seiner Hilfe in internationale Rennserien geschafft haben. Besucht das „Motodrom am Degenberg“, jeder ist herzlich willkommen!
Motodrom am Degenberg“ in Langeln bei Bremervörde – für jedermann eine traumhafte Trainingsstrecke, insbesondere im Winter!

Folgt dem „Motodrom am Degenberg“ auf INSTAGRAM

Lest auch die Story „Was macht eigentlich ….. Rico Kallauch“ im Motocross Magazin Deutschland: motocross-magazin.de/was-macht-eigentlich-rico-kallauch

Ihr habt Fragen oder möchtet uns etwas persönlich fragen? Schreibt uns eine Nachricht an info@motocross-magazin.de – Folgt uns auf unserem offiziellen WhatsApp Kanal HIER oder werdet Follower auf FACEBOOK oder INSTAGRAM

📷: Kaibrakefotografie
📷: Kirsten Schröder
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments