Feinschliff fürs Drehnaer Motocross-Fest

Strecke in Fürstlich Drehna

Die wochenlangen Vorbereitungen auf den Saisonauftakt des ADAC MX Masters 2019, der am kommenden Wochenende in Fürstlich Drehna über die Bühne gehen wird, sind weitgehend abgeschlossen. Damit am 13. und 14. April die besten deutschen sowie eine Vielzahl internationaler Motocross-Piloten die Strecke „Rund um den Mühlberg“ endlich in Beschlag nehmen können, waren am Vortag des ersten MX-Highlights des Jahres nur noch ein paar Feinarbeiten notwendig.

Startanlage in Fürstlich Drehna

Dazu erklärte der Vorsitzende des gastgebenden MSC Fürstlich Drehna, Christian Lehmann: „Wir dürfen nun schon zum 14. Mal die Auftaktveranstaltung des ADAC MX Masters ausrichten, wissen also wie es geht. Dennoch gibt es jedes Jahr ein paar Veränderungen. Aber wir sind ein eingespieltes Team, in dem jeder weiß, was zu tun ist und worauf es ankommt. Dennoch ist es immer wieder aufs Neue spannend, ob und wie alles funktioniert. Das Kribbeln ist die letzten Tage immer stärker geworden, sodass wir es nun kaum erwarten können, dass es endlich losgeht.“

Jens Getteman

Mitfavorit Jens Getteman mit Strecke zufrieden

Voller Spannung und Vorfreude ist auch der Belgier Jens Getteman vom Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil, der das ADAC MX Masters im letzten Jahr auf dem dritten Rang abschloss und diese Platzierung in diesem Jahr verbessern möchte. Er sagte kurz nach seiner Anreise in Fürstlich Drehna: „Klar, will ich den Titel holen, da brauche ich nicht erst lange drumherum reden. Leider lief meine Vorbereitung nicht gerade wunschgemäß. Beim Supercross zog ich mir im zurückliegenden Winter eine Ellenbogen- und Rückenverletzung zu, und als ich im Februar in Spanien mit dem Training begann, knallte ein Stein gegen meine linke Hand und verursachte eine Fleischwunde. Das war noch nicht weiter dramatisch, doch als ich eine Infektion rein bekam, war es mit dem Motorradfahren wieder vorbei. So habe ich dieses Jahr bisher nur zehn Tage auf dem Motorrad verbracht und bin derzeit noch nicht wieder bei einhundert Prozent. Ich lasse mich davon aber nicht verrückt machen, denn ich bin hochmotiviert.“ Nach seiner ersten Streckenbegehung meinte er: „Vor zwei Jahren habe ich hier gewonnen, daran möchte ich anknüpfen. Die Strecke gefällt mir, denn sie ähnelt vielen bei uns in Belgien bzw. Holland. Ich fahre gern auf Tiefsandstrecken, habe aber auch mit anderen Böden keine Probleme.“

Zwei Tages volles Programm

Los geht es am Samstag ab 9:00 Uhr mit den Trainings aller Klassen, also ADAC MX Masters (Klasse 1), ADAC MX Youngster Cup (Klasse 2), ADAC MX Junior Cup 125 (Klasse 3) und ADAC MX Junior Cup 85 (Klasse 4). Am Nachmittag steht für die 85er-Junioren bereits das erste Rennen auf dem Programm, an welches sich die Last-Chance-Races der bis dahin an der Qualifikation für die Rennen am Sonntag gestrauchelten Youngster und Masters-Piloten anschließen.

Im Anschluss an den ersten Teil des MX-Festes der Extraklasse gibt es ab 19:00 Uhr im Partyzelt an der Rennstrecke eine Mega Race Party mit den Hits der 1990erJahre, bei der unter anderem Melanie Müller als Stargast auftreten wird. Am Sonntag dröhnen ebenfalls ab 9:00 Uhr die Motoren, dann zunächst mit den Warm-ups aller Klassen. Die ersten Rennen gehen ab 10:30 Uhr über die Bühne und nach der in die kurze Mittagspause eingebetteten Autogrammstunde mit den TopFahrern geht es ab 12:45 Uhr mit der Rennaction weiter. Die Gesamtsiegerehrung ist auf 17:10 Uhr terminiert.

Weitere Informationen gibt es unter www.msc-fuerstlich-drehna.de sowie  www.adac-mx-masters.de.

Ablauf und Ticketpreise

Samstag, 13. April 2019                                  Sonntag, 14. Aptil 2019

Training:                          ab 09:00 Uhr           Warm-up:                      ab 09:00 Uhr
Qualifikation:                 ab 13:00 Uhr           Rennen:                         ab 10:30 Uhr
Rennen:                           ab 16:05 Uhr           Autogrammstunde:     ab 11:45 Uhr
Last-Chance-Rennen:   ab 16:50 Uhr           Gesamtsiegerehrung:  ab 17:10 Uhr

Preise

Samstag:                             15,00 €                   Sonntag/Wochenende:  25,00 €
Kinder und Jugendliche bis 1 6 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Fotos und Text: Thorsten Horn

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei