Runde 4 der MX-Meisterschaft von Tschechien in Loket

Lukas Neurauter (AUT), Max Nagl und Pascal Rauchenecker

Am Sonntag startet auf der WM-Strecke von Loket die vierte Runde der diesjährigen Motocross-Meisterschaft von Tschechien. Aus dem WM-Kalender wurde Loket ja leider gestrichen, doch in der tschechischen MX-Meisterschaft kann man morgen tolle Rennen erwarten, während gleichzeitig in Kegums/Lettland die MXGP und MX2 wieder an den Start geht.

Die Strecke wurde hier in drei Sektoren aufgeteilt, pro Sektor sind in der Regel 1000 Personen zugelassen. Es darf der jeweilige Sektor nicht gewechselt werden. Jeder Fahrer hat maximal zwei Begleitpersonen. Die Sektoren haben getrennte Eingänge, Parkplätze, Toiletten und Bewirtung ist auch in jedem Sektor vorhanden. Desinfektionsspender befinden sich auf der Rennstrecke.

MX1

Max

Hier ist der Meisterschaftsführende Max Nagl/HAAS Racing KTM (119 Punkte) wieder dabei, ebenso wie der Österreicher Pascal Rauchenecker/Orion Racing Team KTM (Platz 2 mit 106 Punkten) und Lokalmatador Vaclav Kovar/HT Group Racing Team KTM, Dritter mit 94 Punkten.

MX2

Michael Sandner

In der MX2 führt der Österreicher Michael Sandner/KTM mit 110 Punkten. Der zur Zeit Zweitplatzierte Tom Vialle/KTM startet in Kegums und auf Rang drei im Moment Richard Šikyňa/JD GUNNEX KTM RACING TEAM, 92 Punkte.

Neben der MX1 und der MX2 sind auch wieder die Damen und Veteranen am Start. Am Samstag findet nur die technische Abnahme statt. Das komplette Renngeschehen ist am Sonntag, beginnend mit dem Freien Training der Damen um 7:45 Uhr.

Zeitplan

 

Fotos: Radek Lavička
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments