Offiziell: Standing Construct wird GasGas-Werksteam in der MXGP

Standing Construct GasGas

Der renommierte Offroad-Hersteller GasGas wird sein FIM-Weltmeisterschaftsprogramm für 2020 radikal ausweiten und in neuen Disziplinen wie Motocross, Rallye und Enduro in Werksrennsportteams einsteigen. Bislang startete im Motocross nur Vaclav Kovar aus Tschechien in der EMX2T bzw. EMX300 als Ein-Mann-Team. Das durchaus erfolgreich, 2018 am Ende auf Platz 5 in der EMX300 und 2019 auf Rang 4 in der EMX2T.

GasGas wird dank einer Allianz mit dem Team Standing Construct einen historischen Auftakt in die MXGP machen, seine Präsenz und Wettbewerbsfähigkeit bei der Rallye dank der Zusammenarbeit mit der bekannten Laia Sanz ausbauen und den vielfach ausgezeichneten Taddy Blazusiak im Enduro und Extrem Enduro an den Start bringen.

Signifikanterweise ist ‘Standing Construct GasGas Factory Racing’ das allererste Werksmotocross-Grand-Prix-Team für die Marke und zeigt die aufregende Kombination von Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli auf MXGP-Maschinen im Jahr 2020.

Glenn Coldenhoff bei den MXoN 2019 in Assen – Foto: Grietje Van Gorp

Coldenhoff sicherte sich den dritten Platz in der MXGP-Wertung 2019 und war Bester in der Klasse Open in den letzten beiden Jahren des FIM Motocross of Nations.

Ivo Monticelli ebenfalls bei den MXoN 2019 in Assen – Foto: Grietja Van Gorp

Monticelli beeindruckte in seinem zweiten Jahr im Team mit dem 11. Platz in der MXGP.

Laia Sanz, eine Serien-Weltmeisterin bei den Damen und mittlerweile fast zehn Jahre als Enduro- und Rallye-Rekordhalterin unterwegs und bestplatzierte weibliche Finisherin bei der Rallye Dakar mit einer persönlichen besten Platzierung von Platz 9 im Jahr 2015, wird an der Spitze stehen für GasGas bei der Rallye. Die 34-jährige wird in wenigen Wochen für die am 5. Januar beginnende 42. Rallye Dakar im Nahen Osten antreten.

Es ist schwer einen größeren Namen in der Welt von Enduro zu finden als Taddy Blazusiak und der dekorierte 36-jährige Pole ist die perfekte Avantgarde für den Namen GasGas bei der Enduro-Weltmeisterschaft 2020 in der WESS (World Enduro Super Series).

Glenn Coldenhoff:

„Mein Teammanager rief mich an und erzählte mir von der Möglichkeit, mit GasGas zu fahren und ich fühlte mich sofort sehr geehrt. Den Status eines Werksteams zu erreichen, ist eine Belohnung für all die harte Arbeit und Professionalität. Es ist ein wirklich großer Schritt für das Team, eine Werk mit all ihrer Unterstützung und ihren Ressourcen hinter sich zu haben. Ich freue mich sehr darauf, weiterhin mit dieser großartigen Gruppe von Menschen bei Standing Construct zusammenzuarbeiten und ich bin hoch geehrt und motiviert diese neue Marke in der MXGP-Klasse zu vertreten.“

Tim Mathys, Leiter des Standing Construct GasGas Factory Racing Teams:

 „Dies ist ein wichtiger neuer Schritt in der Geschichte von Standing Construct. 2019 war für uns das bisher beste Jahr: Glenn und Ivo zeigten die besten Leistungen ihrer Karriere  und unsere Mitarbeiter konnten ihnen genau das geben, was sie brauchten, um die Ergebnisse zu erzielen. Wir sind voller Zuversicht und mit zusätzlicher Erfahrung in der Lage dieses neue Kapitel mit GasGas zu beginnen. Es ist eine Ehre, das erste MXGP-Team zu sein, dass dieses berühmte Abzeichen trägt und eine neue Ära beginnt. Ich möchte mich beim GasGas Race Management der Pierer Mobility AG für die Unterstützung bedanken. Wir werden unsere Farbe ändern, aber nicht das Ziel weiterhin an der Spitze von MXGP zu stehen.“

Robert Jonas, VP Motorsports Offroad:

GasGas ist eine weitere faszinierende Geschichte für unsere Motorsportabteilung. Es ist eine starke und sehr erkennbare Marke, daher ist es aufregend zu sehen, wie wir sie in neue Rennserien aufnehmen können. Als wir uns entschlossen haben, GasGas zum ersten Mal in MXGP zu integrieren, gab es keine bessere Wahl als Standing Construct. Tim und seine Crew bringen Leidenschaft und Wissen in ihre Arbeit ein und das war besonders im Jahr 2019 sehr leicht zu sehen. Laia ist schon auf GasGas gefahren und war die natürliche Grundlage, um den Namen bei der Dakar nach vorne zu bringen. Sie wird eine ideale Botschafterin sein, sowohl auf dem Bike als auch außerhalb. Es ist fantastisch für uns einen Fahrer mit dem Profil und der Professionalität von Taddy zu haben, wenn es um die ersten Schritte des Enduro-Programms geht. Insgesamt würde ich sagen, wir haben uns sehr bemüht ein wettbewerbsfähiges Statement für GasGas und die nächste Phase ihrer Teilnahme an der Rennwelt abzugeben. In Zukunft konzentrieren wir uns voll und ganz darauf den Erfolg auf globaler Ebene zu verfolgen.”

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei