Starker Auftritt von Lion Florian/WZ Racing KTM in Mantova

Lion Florian in Mantova

Der 18-jährige Lion Florian aus Erding, der seit dieser Saison für das Team WZ Racing an den Start geht, lieferte in Mantova eine starke Leistung ab. Er konnte sich damit bei den internationalen italienischen MX-Meisterschaften von Rennen zu Rennen steigern. Bei Runde 1 in Riola Sardo hatte er noch mit technischen Problemen zu kämpfen. Letzte Woche bei der zweiten Runde in Ottobiano gelang ihm ein ordentlicher Platz 26 im MX2-Wertungslauf.

Lion – Style

Heute in Mantova kam Lion, der im Förderkader der ADAC Stiftung Sport ist, mit Platz 18 im Lauf der MX2 in die Top 20 und konnte sich somit für das Supercampione (MX1/MX2) qualifizieren. Hier gelang im ein ausgezeichneter Platz 19, damit wurde er siebtbester Fahrer der MX 2-Piloten. Dazu Lion Florian:

“Ich konnte mich im Qualifying recht schnell auf der Sandstrecke zurechtfinden und relativ gleich am Anfang eine gute Zeit hinlegen. Mein Quali hat aber trotz alledem nicht ganz meine Vorstellungen erfüllt.”

Lion zum Wertungslauf der MX2:

“Der Start war schlecht und ich wurde beinahe wieder in einem Start-Crash verwickelt, konnte aber in den ersten 15 Minuten gut nach vorne fahren, doch gegen Ende habe ich leider meinen Flow verloren bzw. die Spuren haben nicht mehr gepasst und ich habe viel Zeit verloren.”

Lion kann zufrieden sein!

Lion zum Supercampione:

“Relativ guter Start aber es ist fast unmöglich gegen eine 450ccm einen Start zu gewinnen, in der zweiten Kurve stürzte ein ander Fahrer direkt vor mir und ich verharckte mich in seinem Bike, somit musste ich von ganz hinten wieder losfahren. Vier Kurven später gab es einen Massencrash, wodurch ich viele Positionen gut machen konnte. Im Laufe des Rennens konnte ich gut puschen und einen guten Speed fahren.

Es war eine gute Vorbereitung und ich habe viel gelernt!”

Fotos: Lion Florian

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei