Provisorischer Kalender für die WM 2020 veröffentlicht

Tim Gajser und Antonio Cairoli im Duell Im Trentino 2019

Heute wurde in Monaco der vorläufige Kalender der Motocross-Weltmeisterschaft für das nächste Jahr veröffentlicht. Die erste Veranstaltung soll am 23. Februar stattfinden, Land und Ort sind aber noch nicht bekannt. Am 8. März findet dann die zweite Runde in Argentinien statt.

Insgesamt sind es 20 Runden. Es steht auch noch nicht fest, an welchen Orten die WM-Läufe in den Niederlanden, Spanien und Indonesien ausgetragen werden. Der MXGP von Teutschenthal ist für den 31. Mai geplant. Der GP der Schweiz am 16. August muss noch bestätigt werden. Die Rennen in Pietramurata im Trentino/Italien (Titelbild) werden wieder Anfang April zahlreiche Zuschauer an die Strecke locken.

Natürlich ist es noch sehr früh, deshalb ist der Kalender ja auch nur provisorisch. Interessant ist auch eine neue Klasse:

Youthstream und die FIM Europe nutzen diese Gelegenheit auch, um eine zusätzliche Klasse anzukündigen, die ab 2020 in den Kalender aufgenommen wird. Die EMX Open Championship wird mit MXGP/MX2-Events in Europa kombiniert. Bei der EMX Open Championship werden 6 Events für die Meisterschaftswertung gezählt, die den EMX125-, EMX250- und EMX2T-Meisterschaften ähneln und dasselbe Format haben. Ab 2020 ist die EMX Open-Meisterschaft für Fahrer von 16 bis 50 Jahren mit Motorrädern von 175 bis 450 cm3 sowohl für 2-Takt- als auch für 4-Takt-Motorräder offen.

Foto: Andrea Forloni

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei