Top Ten Platzierungen im tiefen Sand von Tensfeld für das Team Becker Racing

Team Becker Racing in Tensfeld

Moin Moin hieß es bei der nördlichsten Station des ADAC MX Masters. Diese machten unweit von Kiel ihren vierten Tourstopp. Das Becker Racing Team vertraten Håkon Fredriksen, Vaclav Kovar, Stefan Kjer Olsen, Håkon Mindrebøe, Patrik Liška und Bryan Engelen in den Klassen ADAC MX Youngsters Cup und ADAC MX Masters. Die Junioren der ADAC MX Junior 85 pausierten in Tensfeld und konnten den Strand der Sand-Stecke
vorziehen.

Håkon Fredriksen

Am Samstag lief die Qualifikation hervorragend, so konnte sich Håkon Fredriksen mit Platz 4 in seiner Gruppe direkt für die Wertungsläufe des Youngsters Cup qualifizieren. Bei den Masters zogen Stefan, Håkon Mindrebøe und Vaclav nach und qualifizierten sich mit den Plätze 3, 4 und 6 ebenfalls direkt für die Wertungsläufe. Patrik und Bryan gelang dies leider nicht und sie mussten in das Last Chance Rennen. In diesen erreichten sie die Plätze 7 und 8 und konnten so ebenfalls am Rennsonntag um die Punkte kämpfen.

Im ersten Durchgang der ADAC MX Youngsters startete der junge Norweger sehr gut ins Rennen und konnte sich bis auf Platz 6 nach vorn arbeiten. Ein kleiner Fahrfehler in Runde 5 warf Håkon zunächst zurück, doch mittels schneller und konstanter Rundenzeiten konnte er sich wieder bis auf Platz 7 nach vor arbeiten. Dabei fuhr Håkon die viertschnellste Rundenzeit in diesem Rennen. Im zweiten Lauf kam Håkon im Mittelfeld aus der ersten Runde, machte jedoch schnell wieder Platz um Platz gut und konnte sich erneut bis auf den hervorragenden sechsten Platz nach vorn arbeiten. Mit diesen Ergebnissen knüpfte er an die Leistung aus Mölln an, erreicht den 7. Rang in der Tagesswertung und belegt nun in der Meisterschaft Platz 14.

Håkon Mindrebøe

Beim Fallen des Startgatters zum ersten Durchgang der ADAC MX Masters haderten alle fünf etwas mit dem Start und kamen nicht optimal aus der ersten Kurve. Nach wenigen Runden formierte sich jedoch ein kleiner Zug in IXS Farben, denn Håkon, Stefan und Vaclav fuhren zum Teil direkt hintereinander her und konnten gemeinsam einige Plätze gut machen. Nach Ablauf der Renndistanz belegten sie die Plätze 13, 14 und 18.

Patrik Liška

Bryan und Patrik taten sich schwer mit der schwierigen Sandstrecke und beendeten das Rennen außerhalb der Punkteränge. Der Start zum zweiten Lauf verlief für die Becker Racing Piloten ziemlich unterschiedlich, während Stefan, Vaclav und Bryan sehr gut ins Rennen starteten, fand sich Håkon am Boden der ersten Kurve wieder und musste dem Feld hinterher eilen.

Stefan Kjer Olsen

Stefan konnte sich während des gesamten Rennens in den Top Ten behaupten und belegte am Ende Rang 10. Für Vaclav und Bryan verlief das Rennen leider nicht optimal.

Vaclav Kovar

Gegen Rennmitte musste Vaclav mit technischen Problemen aufgeben. Bryan konnte in Runde vier einem vor ihm gestürzten Fahrer nicht ausweichen und ging ebenfalls zu Boden und verlor dadurch den Anschluss an die Punkteränge. Am Ende überquerte er direkt hinter Patrik auf Platz 27 die Ziellinie. Håkon zeigte nach dem Startcrash ein starkes Rennen und konnte sich vom letzten Platz bis auf Platz 14 nach vorn arbeiten. In der Tageswertung bedeutete dies für Stefan, Håkon und Vaclav die Plätze 10, 12 und 24.

Weiter geht es mit den ADAC MX Masters am 10./11. August im schwäbischen Gaildorf. Auf der Traditionsstrecke starten wieder alle 4 Klassen und damit auch die 85 ccm Piloten Lucas und Mads.

Fotos und Text: Steffen Schollbach

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei