Lisa fährt am liebsten Motocross!

Lisa Michels bei der WMX in Assen 2018 - Foto: Alex Skoczek

„Ich bin einfach kein Prinzesschen. Ich stehe überhaupt nicht auf Schminke, Ballett oder so einen Kram. Ich liebe einfach Motocross.“ Während andere Mädchen mit Puppen spielten, heizte die kleine Lisa Michels mit drei Jahren auf ihrem Motorrad durch die Gegend, einem Geschenk ihres rennsportbegeisterten Vaters.

Lisa in Teutschenthal – Foto: Alex Skoczek

Zwölf Jahre später fährt sie als jüngste Teilnehmerin bei der diesjährigen Motocross-Weltmeisterschaft der Frauen mit. Im Mai, im Rahmen des MXGP von Deutschland in Teutschenthal, kratzt sie in Lauf 1 schon an den Punkterängen, Rang 22 von 38 Starterinnen. Punkte gibt es bis Platz 20.

Bei der WMX in den Niederlanden im September in Assen, wiederholt Lisa mit Platz 22 in Lauf 1 ihr tolles Ergebnis von Teutschenthal. Noch einen Tick besser kann sie sich in Lauf 2 platzieren, Rang 21, sehr stark! Und damit ist die 15-jährige Schülerin aus dem Spessart noch lange nicht am Ende ihrer Träume. Ihr Ziel: In wenigen Jahren ganz oben an der Spitze im Motocross-Kosmos mitzumischen! „Ich versuche immer über meine Grenzen hinauszuwachsen.“

Auf jeden Fall hat Lisa die 3 WICHTIGEN “K”‘s in unserem Sport verinnerlicht. KONDITION, KOORDINATION und KONZENTRATION!

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei