Heißer Quali-Tag in Ludwigslust

Stefan Ekerold

Über 30 Grad herrschten am Samstag in Ludwigslust bei der zweiten Auflge der Raceday Simulation Trainings presented by Jimmy Joe Riding Factory, doch die knapp 16.000 Zuschauer des Livestreams störte das wenig.

Stefan Ekerold setzte dem Samstag seinen Stempel auf, denn er war nicht nur schnellster MX1-Pilot in der Qualifiations-Rennsimulation, sondern gewann auch das Bar-to-Bar-Finale gegen den MX2-Dominator Max Spies.

Kai Haase

Besonders spannend war das Bar-to-Bar-Finale um Rang drei, in der Tom Schröder auf der 250er Honda gegen den FMXer Kai Haase antrat. Am Ende des Ein-Runden-Duelles war es ganz knapp Schröder, der sich durchsetzte.

Gianluca Ecca

Haase platzierte sich als Vierter in der Qualifikation hinter Gianluca Ecca und Mike Stender. Schröder war Dritter in der MX2 hinter Leon Rehberg und eben Max Spies. Bei den 125ern dominierte Constantin Piller vor William Kleemann und Paul Bloy. Noch überlegener als Piller war Maximilian Werner auf seiner 85er, der mit 25 Sekunden Rückstand startete. Jonathan Frank und Leon Lalande finishten hinter Überfleger Werner.

Der Livestream von Samstag kann hier nachgesehen werden: https://www.facebook.com/ watch/?v=588546425189693

Am Sonntag beginnen die Rennen um 10:20 Uhr, die per Livestream auf der Facebook-Seite des MC Ludwigslust verfolgt werden können.

 

Text: PM Race Simulation Training
Fotos: Marcel Heidenreich – Mx_Mo_pixx

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei