Ekerold erobert top Fünf für das Team Castrol Power1 Moto-Base-Concept

Stefan Ekerold

Beim Auftakt zur EMX Open im lettischen Kegums trat Stefan Ekerold für das Team Castrol Power1 Moto-Base-Concept an und fuhr mit einer starken Leistung auf den vierten Tagesrang.

Es war das Debüt der EMX Open, die erstmals im Rahmen der MXGP ausgetragen wurde. Nach Rang fünf im freien Training sortierte sich der Suzuki-Pilot auf der neunten Position in der Qualifiation ein und hatte damit eine solide Ausgangslage für die Rennen.

Stefan beim Start

Der Start zum ersten Lauf klappte allerdings nicht wie gewünscht und Ekerold musste sich von Platz 20 aus durch das Feld arbeiten. Mit einer starken Performance war der Mann aus Willich bereits zur fünften Runde auf die fünfte Position vorgefahren und konnte sich mit einer imposanten Schlussphase den dritten Rang sichern:

„Das Startgitter bei der WM ist noch etwas ungewohnt für mich und deshalb war auch der Start nicht so gut. Mit meiner Leistung danach bin ich aber wirklich sehr zufrieden!“

Stefan war stark unterwegs

Nach der kräftezehrenden Aufholjagd des ersten Heats war im zweiten Durchgang zum Ende hin die Luft etwas raus. Ekerold arbeitete sich nach einem mäßigen Start erneut nach vorn und war bereits auf dem vierten Platz angelangt, konnte diesen aber nicht halten und wurde guter Sechster:

„Es war ein cooles und gutes erstes Rennen zur EMX Open und mit dem vierten Rang kann ich zufrieden sein.“

Stefan “Style”
Stefan “Fly”

Stefan belegte mit den Positionen drei und sechs Tagesrang vier, den er auch in der Meisterschaftswertung innehat. Am Dienstag, dem 11. August geht es ebenfalls in Kegums in die zweite Runde der Meisterschaft.

Text: Team Castrol Power1 Moto-Base-Concept
Fotos: SevenOnePictures
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments