Brian Hsu verstärkt Castrol

Brian Hsu/Team Castrol Power1 Moto-Base

Der zweifache Junioren-Weltmeister Brian Hsu wechselt zurück nach Deutschland und verstärkt ab sofort das Team Castrol Power1 Moto-Base.

Das in Ungarn lebende Ausnahmetalent absolvierte bereits seine ersten Trainingseinheiten auf der RM-Z450 und fühlte sich schnell wohl. Wer Hsu kennt weiß, dass der 22-Jährige mit Talent gesegnet ist und dies unter anderem mit dem Sieg beim Supercross in Paris 2019 oder der britischen Arenacross-Serie unter Beweis stellte.

Warum also nun der Wechsel zu Team Castrol Power1 Moto-Base?

Für mich ist es sehr wichtig eine gutes Setup bei meinem Motorrad und ein effizientes und zuverlässiges Management im Team zu haben. Ich habe etwas neues gesucht und so kam ich mit Castrol zusammen,“ erklärt Brian.

Der Deutsch-Taiwanese betont bereits seit Jahren, dass er seine Zukunft im Supercross sieht und entschied sich auch deshalb für das Norddeutsche Team:

„Mein Fokus liegt beim SX und ich möchte da so viel erreichen wie möglich. Seit meiner 85er Zeit bin ich beim SX in Europa an der Spitze, dadurch ist es klar, dass ich nur in Richtung USA schauen kann. Castrol weiß davon und so vereinbarten wir eine Zusammenarbeit bis sich etwas ändert.“

Neben Hsu’s Fokus auf Supercross wird er auch bei den ADAC MX Masters an den Start gehen, sollte die Serie gestartet werden.

Team-Chef Michael Peters:

„Wenn wir die Möglichkeit haben einen Fahrer von so einem Kaliber zu verpflichten, dann muss man nicht lange überlegen. Die ersten Tests sind sehr gut verlaufen und ich war positiv überrascht, wie detailliert und konzentriert er arbeitet. Ich hoffe natürlich, dass es zumindest ein paar Masters-Rennen geben wird, wo wir mit unseren Fahrern starten können. Auch wollen wir Brian die Chance geben, bei allen SX-Rennen seiner Wahl anzutreten.“

Text und Foto: Team Castrol Power1 Moto-Base

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei