Der starke Auftritt von Max Nagl in Lauf 3 bei den MXoN 2018

Max Nagl lag zwischenzeitlich auf Platz 3

Am Wochenende fand das MXoN 2018 in RedBud/Michigan, in den Vereinigten Staaten von Amerika statt. Sieger wurde wieder und das zum 5. mal hintereinander, Team Frankreich mit Gautier Paulin/MXGP/Husqvarna, Dylan Ferrandis/MX2/Yamaha und Jordi Tixier/Open/KTM.

Das deutsche Team mit Ken Roczen/MXGP/Honda, Henry Jacobi/MX2/Husqvarna und Max Nagl/Open/TM kam auf Platz 10. Das TOP-Resultat vom Qualifying am Samstag, Platz 4, konnte leider nicht erreicht werden. Schon beim Start zu Lauf 1 passierte es. Ken Roczen konnte dem gestürzten Antonio Cairoli/MXGP/KTM/Italien nicht mehr ausweichen. Er kam als 30. aus der ersten Runde. Henry Jacobi der seinerseits als 22. aus der Runde 1 kam, fiel in Runde 7 komplett aus. Ken Roczen konnte leider nur noch bis auf Rang 25 fahren.

Der 2. Lauf hatte noch gar nicht begonnen, da würgte unmittelbar vor Fallen der Startanlage, Henry Jacobi seinen Motor ab. Max Nagl kam nach Sturz in Runde 1 als 36. in dieser besagten Runde durch die Zeitnahme. Er kämpfte sich bravorös nach vorne. Am Ende lag er auf einem beachtlichen 11. Platz, Henry Jacobi sah als 25. die Zielflagge.

Der dritte Lauf begann dann sehr gut für unsere Jungs. Nach gut einer Runde lag Ken Roczen auf Platz 4 direkt vor Max Nagl auf dem 5. Platz. Max Nagl “brannte inzwischen lichterloh”. In Runde 8 lag er sogar auf Platz 3. Doch dann stürzte Max in dieser Runde. Am Ende erreichte er einen sehr guten Platz 8, dahinter auf Rang 9 Ken Roczen.

Sicher haben wir uns mehr erwartet, aber so ist das nun mal, Pech kommt und geht. FAKT ist, der beste Deutsche war gestern definitiv Max Nagl!

Der furiose Auftritt von Max Nagl – Teil 1 © mxgp:

 

Der furiose Auftritt von Max Nagl – Teil 2 © mxgp:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei