Zwarte Cross: Erste Meister sind gekürt! (85 ccm und 125 ccm)

Cas Valk Meister der Klasse 85 ccm

Seit gestern finden in den benachbarten Niederlanden die finalen Läufe der diesjährigen Dutch Masters of Motocross, in Lichtenvoorde im Rahmen des Zwarte Cross statt. Am Freitag starteten die Klassen 85 ccm und 125 ccm.

85 ccm

Cas Valk

Die absolut knappste mögliche Entscheidung fiel in der Klasse 85 ccm. Cas Valk/Yamaha aus den Niederlanden und Karlis Alberts Reisulis/KTM aus Lettland, lieferten sich die ganze Saison über schon ein Kopf- an Kopfrennen. Vor den beiden letzten Läufen gestern, führte Cas Valk mit 7 Punkten Vorsprung.

KARLIS ALBERTS REISULIS

Also musste Karlis Alberts Reisulis beide Läufe gewinnen und hoffen, dass Cas Valk nicht in beiden Läufen direkt hinter ihm landen würde. Karlis drehte mächtig in Lauf 1 auf, er fuhr die schnellste Rundenzeit und keiner konnte ihn gefährden. So siegte er mit knapp 17 Sekunden Vorsprung vor Cas Valk. Somit waren es nur noch 4 Punkte Rückstand.

Cas Valk

Nun kam Lauf 2. Wieder war Karlis Alberts nicht aufzuhalten, er lieferte wieder die schnellste Rundenzeit ab, aber Cas Valk war ihm im Nacken. Er war wieder auf Position zwei und jetzt dachte man Karlis würde resignieren, aber nein, er fuhr auf und davon, der Abstand wurde riesig. Karlis siegte mit “41” Sekunden Vorsprung vor Cas, aber der war ja wieder Zweiter und somit gewann Cas Valk die Meisterschaft mit 183 Punkten, einen Punkt vor Karlis Alberts Reisulis mit 182 Punkten.

125 ccm

KJELL VERBRUGGEN

Ähnlich knapp fiel auch die Entscheidung in der Achtelliterklasse aus. Hier führte Kjell Verbruggen/KTM aus den Niederlanden vor den gestrigen Rennen mit 11 Punkten vor seinem Landsmann Kay De Wolf/Husqvarna. Doch in Lauf 1 hatte Kjell Pech, er kam nicht richtig in Fahrt und schaffte nur Rang 9, während Kay De Wolf diesen Lauf gewann und damit war der komplette Vorsprung dahin. Jetzt hatte Kay vor dem abschließenden Renne n 2 Punkte Vorsprung.

Kay De Wolf

In Lauf 2 ging es so richtig zur Sache. Das ganze Rennen über lieferten sich Kay und Kjell ein sehenswertes Duell. Sie fuhren ihr eigenes Rennen, Kjell musste Kay überholen um doch noch Meister zu werden. Die Spannung war nicht zu überbieten.

Kay De Wolf Meister der Klasse 125 ccm

Doch Kay De Wolf ließ sich nicht beirren und siegte mit 2,5 Sek. Vorsprung vor Kjell. Damit war er mit 154 Punkten Meister, 5 Punkte  vor Kjell Verbruggen mit 149 Punkten.

Am Sonntag finden die Läufe der Klassen 250 ccm und 500 ccm statt. Henry Jacobi/F&H Racing Kawasaki führt mit 17 Punkten Vorsprung die Meisterschaft in der Klasse 250 ccm an!

Fotos: Grietje Van Gorp

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei