Saisonauftakt für das Becker Racing Team beim Winter-Motocross in Frankenbach

Håkon Fredriksen

Kurzfristig startete das Becker Racing Team mit dem Norweger Håkon Fredriksen beim traditionellen Winter Motocross in Frankenbach in der MX2 Klasse. Für Håkon war es die letzte Möglichkeit, vor dem Start der Europameisterschaft im englischen Matterley Basin am kommenden Wochenende, noch einmal Rennpraxis zu sammeln.

In der Qualifikation drehte Håkon unauffällig und schnell seine Runden. Wie schnell diese waren, zeigte sich mit Platz 2 in der Zeitenliste seiner Gruppe. Pünktlich zum Start des Qualifikationslaufs der MX2 setzte Regen ein und so verwandelte sich der Kurs „am Pfauenhof“ in eine schlammige und rutschige Piste. Håkon trotze den widrigen Bedingungen und konnte das Rennen nach einer konstanten Vorstellung auf einem hervorragenden 4. Platz beenden. Zuversichtlich startete er in das Superfinale, dem Aufeinandertreffen der besten MX1 und MX2 Piloten. Leider erwischte er gegen die starken 450 ccm Maschinen der MX1 Klasse keinen optimalen Start und hing im Feld fest. Da sich so im Kampf mit den Konkurrenten und dem vielen Schlamm die Brille schnell zusetzte, steuerte Håkon für einen Brillenwechsel die Box an. Hier entschied das Team das Rennen bei diesen schlammigen und sehr Materialzehrenden Bedingungen vorzeitig zu beenden.

Trotzdem war das gesamte Team mit der von Håkon gezeigten Performance sehr zufrieden und bereitet sich nun auf den Auftakt der ADAC MX Masters im brandenburgischen Fürstlich Drehna am 13./14. April vor.

Text/Foto:  Steffen Schollbach

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei