MXoN: Johan Boonen neuer Manager von Team Belgien

© Photo Max Rosereau

Johan Boonen wurde gestern vom BMB-Vorstand als neuer Manager der Nationalmannschaft für das Motocross of Nations berufen. Johan Boonen tritt die Nachfolge von Joel Smets an, der das belgische Team elf Jahre lang leitete und Ende letzten Jahres beschloss, seine Karriere als Teammanager zu beenden.

Johan Boonen war in den 80er und 90er Jahren in der Motocross-Weltmeisterschaft aktiv. 1993 gelang ihm sein erster GP-Erfolg in der Klasse 500 ccm in Sittendorf/Österreich. Zwei Jahre später war er auch auf der traditionsreichen Strecke, der Zitadelle von Namur in Belgien, mit einer Husqvarna erfolgreich. Die letzten beiden Jahre war er Leiter der Organisation des belgischen Grand Prix in Lommel.

Johan Boonen: “Der belgische Motocross-Sport erlebt schwierige Zeiten und ich möchte meine Verantwortung als Ex-GP-Fahrer übernehmen. Ich habe das auch zuletzt für den MXGP von Belgien gemacht und als ich hörte, dass Joel beschloss als Teamchef aufzuhören, wollte ich daran arbeiten um seine Erfolge fortzusetzen. Belgien ist immer noch ein großes Motocross-Land mit derzeit 6 GP-Piloten, einige mit Podest-Ambitionen. Ein belgisches Team muss unbedingt die Chance nutzen, das prestigeträchtigste Motocross-Rennen der Welt zu gewinnen.”

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei