MXoN 2020 wurde leider abgesagt!

Team Niederlande MXoN-Sieger 2019 in Assen - Foto: Grietje Van Gorp

Heute gab es leider wieder eine schlechte Nachricht von Infront Moto Racing! Das größte Motocross-Ereignis des Jahres, dass Motocross der Nationen ist für dieses Jahr abgesagt worden. Nach dem ersten Terminkalender sollte es noch in Frankreich, Ernée stattfinden. Dies wurde schon vor einiger Zeit gestrichen und dafür sollte es dann Ende September in Matterley Basin/Großbritannien ausgetragen werden. Doch jetzt kommt das endgültige aus, dazu Infront: 

Trotz aller Bemühungen des lokalen Veranstalters (Steve Dixon) und von Infront Moto Racing gibt es keine andere Möglichkeit, als die 2020-Ausgabe von MXoN aufgrund der COVID-19-Pandemie abzusagen.

Darüber hinaus hat Infront Moto Racing von fast allen außereuropäischen Teams, die normalerweise an der Veranstaltung teilnehmen, die Information erhalten, dass sie aufgrund von COVID-19-Komplikationen bei Reise- und Quarantäneprotokollen nicht an der diesjährigen Veranstaltung teilnehmen können.

Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren und mit dem Ziel das größte Offroad-Event des Jahres auf sehr hohem Niveau zu koordinieren, sind Infront Moto Racing und die FIM zu dem Schluss gekommen, das Event abzusagen und sich auf ein phänomenales  Monster Energy FIM MXoN im Jahr 2021 zu freuen!

Auch den gleichzeitig angesetzten MXGP in Matterley Basin wird es nicht geben, dafür eine weitere MXGP-Runde in Mantova/Italien am 30. September, den MXGP of Città di Mantova.

Stand vom 29.07.20:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei