MXGP von Patagonien in Argentinien ist verschoben!

Die wunderschöne Strecke in Argentinien

Heute am Abend teilte Infront Moto Racing in Monaco folgendes mit:

Infront Moto Racing teilt leider mit, dass aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus der am 21. und 22. März geplante MXGP von Patagonien – Argentinien ebenfalls verschoben wurde. Der neue Termin für die argentinische Runde wird in Kürze bekannt gegeben.

Aufgrund einer Entscheidung des argentinischen Gesundheitsministers, internationale Veranstaltungen in diesem besonderen Moment zu verschieben, wird Infront Moto Racing im Einvernehmen mit der FIM und dem lokalen Veranstalter +Eventos SA sowie den argentinischen Behörden gezwungen, den MXGP von Patagonien in Argentinien zu verschieben.

Infront Moto Racing arbeitet zusammen mit der FIM und den nationalen Organisatoren sehr eng zusammen, um die Gesundheit aller an der FIM Motocross-Weltmeisterschaft sowie des Meisterschaftsprogramms Beteiligten so weit wie möglich zu erhalten. Ziel ist es ein realisierbares Datum zu finden, an dem der MXGP-Kalender im Jahr 2020 verlängert wird. Weitere Informationen zu einem genauen Datum werden in Kürze bekannt gegeben.

Die internationale Situation wurde täglich vom Veranstalter der FIM Motocross-Weltmeisterschaft und der FIM überwacht. Weitere Details zum neuen Termin werden in Kürze veröffentlicht, aber in der Zwischenzeit bitten wir erneut alle um ein großes Verantwortungsbewusstsein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei