MX1 Samstag und Sonntag beim Race Simulation Training im Video (inklusive Superfinale)

Henry Jacobi - Foto: Marcel Heidenreich - Mx_Mo_pixx

Henry Jacobi war der klare Favorit bei den 450ern und das zeigte sich vom Start weg. Über drei Sekunden schneller in der besten Runde absolvierte er am Samstag die gesamte Distanz an der Spitze des Feldes. Tom Koch und Karlis Sabulis rundeten die schnellsten Drei trotz gemeinsamen Sturz in der ersten Runde ab.

SAMSTAG: (Videos Rene Brückelt – Der Rote)

In der Königsklasse MX1 entschied man sich Henry Jacobi einige Sekunden später starten zu lassen, damit der schnelle Thüringer das Feld von hinten aufholen muss und einen größeren Trainingseffekt hat. Dies ging im ersten Heat auch gut auf und erst gegen Ende kassierte der Yamaha-Pilot den Führenden Karlis Sabulis. In der zweiten Simulation hatte Jacobi etwas Pech, kollidierte mit Robin Schaeben beim Überrunden und musste das Training vorzeitig beenden. Sabulis wurde so bester Fahrer vor den beiden Brüdern Tom und Tim Koch.

Am Ende standen noch die Superfinals an, für die einige Piloten schon zu müde waren. Im Finale der MX2 und MX1 setzte sich der 250er-Pilot Bastian Bøgh Damm vor den Koch-Brüdern durch.

SONNTAG:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei