MSR News: DAM (Deutsche Amateur Motorsportkommission) neu aufgesetzt

Die Stars von Morgen

Im Dezember 2019 trafen sich Vertreter der drei DAM Mitgliedsverbände NAVC (Neuer Automobil- und Verkehrs-Club e.v.), DAMCV (Deutscher Amateur Moto-Cross Verband e.V.) und MSR (Motor-Sport-Ring 1952 e.V.) zu einer gemeinsamen Standortbestimmung in Sachen künftige Ausrichtung des Amateur Motorsports in Deutschland.

Die Gründung der DAM erfolgte 1967 mit dem Ziel den Amateur Motorsport in Deutschland zu koordinieren bzw. zu reglementieren und wurde bereits 1968 von der Bundesregierung im Bereich Genehmigungsverfahren für Motorsportveranstaltungen der damaligen OMS bzw. OMK und dem jetzigen DMSB gleichgestellt.

Großer Zulauf in der DAM bereits 2019

Die Mitgliedgliedverbände der DAM haben derzeit gemeinsam ca. 10.000 Mitglieder und fast 100 Vereine sind den drei Verbänden angeschlossen. Bei dem Treffen war man sich sehr schnell einig, die Zusammenarbeit innerhalb der DAM wieder zu intensivieren und die bis dato bestehende Aufteilung zwischen Automobilsport und Motorradsport beizubehalten. Der NAVC wird weiterhin den Bereich Automobilsport und die beiden Verbände DAMCV und MSR gemeinsam den Bereich Motorradsport abdecken. Die alten Statuten der DAM wurden in diesem Zusammenhang einvernehmlich neu aufgesetzt und von allen drei Mitgliedverbänden unterzeichnet.

Der DAMCV und MSR haben sich in diesem Rahmen auf eine enge Zusammenarbeit in vielen Bereichen des MX Sports verständigt und werden 2020 die Deutsche Amateurmeisterschaft in den Motocross Jugendklassen 50 ccm, 65 ccm, 85 ccm und MX2 Jugend weiter ausweiten.

 

Text: MSR
Fotos: Max Motomedia (Maximilian Grote), dortmundersportfotografie (Christian Schulze)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei