Malcolm Stewart beim Supercross in Paris im Video

Malcolm Stewart

Malcolm Stewart/Honda aus den USA war vergangenen Sonntag der überlegene Fahrer in der Klasse SX1 beim Supercross in Paris. In Lauf 1 wurde er hinter seinen beiden Landsleuten Jeremy Martin/Honda und Justin Hill/Honda noch Dritter. Im zweiten Lauf siegte er vor Justin Barcia/Yamaha aus den USA und Jeremy Martin.

Ergebnis Mainevent

Im Hauptrennen zeigte er von Beginn an seine Stärken. Er gewann mit über 5 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Dylan Ferrandis/Yamaha und Justin Barcia. Damit holte er sich die Tageswertung, während Justin Barcia “König von Paris” wurde, er hatte am Samstag die Tageswertung gewonnen. Zweiter Malcom Stewart, Dritter Dylan Ferrandis.

In der SX2 wurde der Deutsche Brian Hsu/KTM am Sonntag mit drei Laufsiegen Tagesbester. Am Samstag hatte er in der Tageswertung den zweiten Platz belegt. Er holte sich als erster Deutscher den Titel “Prinz von Paris”. Auf Platz zwei kam der US-Amerikaner Owen Jace/Honda und Dritter wurde Thomas Do/Suzuki aus Frankreich.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei