Kevin Strijbos steht kurz vor seinem Comeback!

© Kevin Strijbos Instagram

Noch nicht einmal 4 Wochen sind vergangen, dass sich der belgische MXGP-Starter Kevin Strijbos beim Training in Spanien, sein Schlüsselbein brach. Der Heilungsprozess verlief sehr gut, so dass nach Rücksprache mit seinem Arzt, mit dem Rennbetrieb wieder begonnen werden kann.

Am Wochenende findet in Frankreich, wir berichteten, ein Vorbereitungsrennen mit sehr starker Konkurrenz statt. Strijbos wurde von seinem Team, KTM Standing Construct dort gemeldet. Da der erste MXGP-Lauf schon am 4. März in Argentinien startet, möchte Strijbos diese Gelegenheit nutzen, um wieder Rennpraxis zu sammeln.

Nach der Verletzung wird er noch nicht mit den Besten mithalten können, allerdings ist ein Training unter Wettbewerbsbedingungen, immer die beste Möglichkeit, um wieder zur alten Stärke zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei