Internationales 46. Gerstetter ADAC Motocross mit DM Open und SWG

Foto: Msc Gerstetten

An diesem Wochenende ist es wieder soweit – die deutsche Motocross-Elite erobert das auf der Schwäbischen Alb gelegene Gerstetten. Erneut freut man sich über die Seitenwagengespanne, die an diesem Wochenende die Krone um die deutsche Meisterschaft auf dem Hartboden-Rundkurs am Sontberger Weg ausfahren.

Clubhaus-Sprung – Foto: Msc Gerstetten

Die Strecke wird einmal mehr mit vielen technischen Herausforderungen bespickt, auf den Punkt präpariert sein. Besonders beliebt ist bei den Zuschauern der große Clubhaus-Sprung, bei dem die Piloten ihre Zweiräder immer ganz gerne „quer legen“. Adrenalin und Hochspannung sind somit gesichert.

Foto: Msc Gerstetten

Generell hat der Gerstetter Rundkurs ein Alleinstellungsmerkmal. Fast von überall aus kann man an die Stecke hervorragend als Zuschauer einsehen und gilt daher als einzige deutsche Freiluft „Motocross Arena“ mit einer Streckenlänge von 1650m.

Am Samstag möchten vor allem die jugendlichen Nachwuchsfahrer ihr Können zeigen und die Kräfte mit den besten Piloten aus dem Ländle untereinander messen. Angefangen von der Klasse 1-6 stellt der MSC Gerstetten jeweils sehr talentierte Eigengewächse, die darauf warten vor heimischer Kulisse ordentlich vorne mitzumischen. So stehen als jüngste Piloten Jeremy Seibert und Elena Turi in den Klassen 1 und 2, sowie Taylan Ilbars, Luca Beiermeister und Simon Mäder in den Klassen 3-5 am Startgatter. Die Klasse 6 der BW Open startet mit der DM am Sonntag. Hier wird dann der aus Bernstadt stammende Vereinsfahrer Fabian Strobel einmal mehr ein Wort um den Titel mitreden. Neben ihm geht auch der Gerstetter Enis Ilbars auf die Punktejagd.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaft. Mit internationaler Beteiligung in den Klassen DM Open und der Seitenwagengespanne wird es wieder um wichtige Punkte im vorletzten Lauf der Meisterschaften gehen. Besonders gespannt darf man in diesem Jahr auf die dicht gedrängte Spitzengruppe sein, denn es gibt keine klaren Favoriten und somit ist noch nichts entschieden. Mit von der Party sind die DM-Favoriten Filip Neugebauer, die Gebrüder Koch und Jens Gettemann.

Dennis Ullrich © 2-Stroke Revolution Racing

Besonders erfreulich ist für die Organisatoren auch die kurzfristige Teilnahme von Dennis Ullrich. Als vergangener MX Masters Sieger ist er bereits für die deutsche Nationalmannschaft ans Startgatter gerollt. Aus dem nahe gelegenen Rammingen stammend und als erfolgreicher deutscher Meister vor 2 Jahren auf dieser Strecke, möchte er es sicherlich dem Publikum nochmal zeigen, was in ihm steckt – vor allem vor dieser tollen heimischen Kulisse.

Somit hat der MSC, der an diesem Wochenende über 250 Helferinnen und Helfer für ein gelungenes Motocross-Wochenende mit knapp 300 Teilnehmern aufbringt, wieder volles Programm gespickt mit spannenden Rennen, toller Strecke und interessantem Rahmenprogramm. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre ist an beiden Tagen frei.

Zeitplan, Teilnehmerlisten und Zwischenstände:

Samstag    Sonntag    Starter DM Open    Starter Seitenwagen    Stand DM Open    Stand DM SW    Stand Pokal SW

weitere Startlisten hier

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei