Fahrspaß mit den neuen Elektro-Crossern: Die ADAC MX Academy powered by KTM startet wieder durch

Fahrspaß pur bietet der neue Elektro-Crosser von KTM

KTM Elektro-Crosser begeistert Teilnehmer und Trainer
Zwei Tage Fahrspaß ohne nachzuladen mit der neuen KTM SX-E 5
Unkomplizierter Motocross-Einstieg mit der ADAC MX Academy

Inzwischen hat die ADAC MX Academy an allen sieben Standorten wieder ihr Engagement aufgenommen und begrüßt ihre Teilnehmer somit wie gewohnt zum unkomplizierten Einstieg in den Motocrosssport.

Die elektrische KTM SX-E 5 ist der neue Star der ADAC MX Academy.

Mit großem Erfolg löst die elektrisch angetriebene KTM SX-E 5 seit diesem Jahr das KTM SX50-Bike mit Verbrennermotor als Standard-Bike für die Jüngsten Teilnehmer der ADAC MX Academy ab. Dank der angenehmen Motorcharakteristik ist der MX-Einstieg mit dem elektrischen Kinder-Crosser nun noch leichter geworden. Für Kinder, die sich gerne einmal auf dem Motocross-Bike ausprobieren möchten, startet die ADAC MX Academy auch im nächsten Jahr durch, ab dem 1.12.2020 ist die Bewerbung um die Teilnahme an den Trainings 2021 auf adac-mx-academy.de möglich.

Chief Coach Bernd Eckenbach und seine Trainerkollegen sind begeistert von der neuen Technologie.

Das Feedback der Teilnehmer und Trainer spricht nicht nur für das grundsätzliche Lernkonzept der ADAC MX Academy, sondern auch für den Umstieg auf die modernen Elektro-Bikes von KTM:

“Schon mit der automatisch angetriebenen KTM SX50 war Motocross fahren zu lernen sehr einfach”, berichtet Bernd Eckenbach, der als ehemaliger Motocross-Profi nun als Chief Coach arbeitet und die Trainings an allen ADAC MX Academy Standorten betreut. “Doch mit der elektrischen KTM SX-E 5 lernen die Kinder noch schneller und einfacher das Fahren.

Die wählbaren Fahrmodi erleichtern den Start ins Motocross enorm.

Dank der sechs auswählbaren Fahrmodi, von denen bei den ADAC MX Academy Trainings nur die ersten beiden Stufen benutzt werden, fällt das Anfahren allen Teilnehmern leichter. Der Elektromotor setzt weicher ein als der Verbrenner, was den Teilnehmern viel Sicherheit vermittelt. Zudem kann man bei den leisen Triebwerken von außen sehr gut Anweisungen geben, die Kinder vermissen den Verbrenner-Sound gar nicht.”

Der Start in den Motocrosssport war noch nie so einfach wie jetzt.

Begeistert zeigt sich Eckenbach auch von der hohen Ausstattungsqualität der kleinen Crosser aus Mattighofen.

“Die Federelemente, der Rahmen, die Armaturen sind qualitativ hochwertig und zeigen, dass KTM ein professionelles E-Bike gebaut hat.” Ein weiterer Vorteil der Maschine ist, dass sie sehr schnell, mit nur vier Schrauben, von einem Motorrad für die kleinsten Teilnehmer mit einem Alter von 6 Jahren zu einer Maschine für unsere Großen umgerüstet werden kann und so in der Ergonomie “mitwächst”. Bei Verwendung der ersten beiden Fahrstufen reicht die Akkukapazität für zwei volle ADAC MX Academy Trainingstage aus, ein Nachladen untertags ist nicht notwendig.

Bei der ADAC MX Academy wird den Teilnehmern alles gestellt, vom Motorrad bis zur gesamten Schutzausrüstung.

In den Motocross-Schnupperkursen der ADAC MX Academy erleben Kinder einen spielerischen Einstieg in den Motocrosssport, ausgebildete und lizenzierte Trainer führen die interessierten Youngster passgenau an ihre ersten Schritte auf den vollelektrischen KTM SX-E5 Motocross-Bikes heran und stehen ihnen während der Kurse mit Rat und Tat zur Seite. Die Motorräder sowie die komplette Schutzausrüstung vom Helm bis hin zu den Stiefeln sind dank der Academy-Partner KTM, Ortema und Motul bereits in der Teilnahmegebühr in Höhe von derzeit 50 Euro enthalten.

Text: ADAC
Fotos: Steve Bauerschmidt

 

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments