Jeffrey Herlings dominierte die erste Runde der Dutch Masters of Motocross in Markelo

Jeffrey Herlings in Markelo

Jeffrey Herlings/KTM beherrschte beim ersten Lauf die Klasse 500 ccm in Markelo. Herlings übernahm in der ersten Runde die Führung von Romain Febvre/Yamaha und fuhr sein eigenes Rennen. Der Niederländer fuhr weit weg vom Rest der Konkurrenz und gewann vor den Husqvarna-Werksfahrern Gautier Paulin und Max Anstie.

Glenn Coldenhoff

Glenn Coldenhoff/KTM arbeitete sich in der Anfangsphase auf den zweiten Platz vor, fiel später zurück und wurde in der Schlussphase von Max Anstie und Romain Febvre überholt und damit Fünfter. Shaun Simpson/Wilvo Yamaha wurde Sechster vor Kevin Strijbos/Standing Construct KTM.

Start der 500er Klasse in Markelo

Im 2. Lauf baute Herlings ruhig seinen Rhythmus auf, aber nach ein paar Runden eilte er der Konkurrenz davon und gewann souverän. Hinter ihm gab es einen Kampf um den zweiten Platz. Gautier Paulin wurde knapp Zweiter vor Max Anstie. Romain Febvre schaffte es in der letzten Kurve an Shaun Simpson vorbei zu kommen und wurde Vierter. Zwischen dem 2. Gautier Paulin und Shaun Simpson auf Platz Fünf, war der Abstand gerade mal 3,6 Sekunden.

Der Deutsche Stefan Ekerold/Sarholz KTM belegte die Plätze 20 in Lauf 1 und 18 in Lauf 2.

“TKO” Thomas Kjer Olsen

Die Klasse 250 ccm war ebenfalls sehr gut besetzt. Hier gewann der Däne Thomas Kjer Olsen/Husqvarna beide Läufe. Im ersten Lauf duellierte er sich noch bis zum Schluß mit Lokalmatador Calvin Vlaanderen . Den 2. Lauf gewann er mit 15 Sekunden Vorsprung vor dem Australier Jed Beaton auf Kawasaki.

Ergebnisse: Klasse 250 ccm    Klasse 500 ccm

Fotos: John Oostvogels

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei