First Home GP – Rennbericht Lexi Pachmann MXGP Teutschenthal / Germany

Wir haben uns mit Mario Schneider, Vater von Lexi Pachmann getroffen und lange über über Lexis Wochenende bei der WMX in Teutschenthal unterhalten. Herausgekommen ist ein interessanter Artikel über einen 17 jährigen Rookie in der Motocross-Weltmeisterschaft: Lexi Pachmann. In zweiter Generation fährt die 17 jährige Schülerin der JaneAddamsSchule (Oberstufenzentrum Sozialwesen) in Berlin Motocross! Lexi fuhr bereits in der EMX (Europameisterschaft) Women in die Punkte und setzt nun ihre Pläne für die Saison 2024 um. Mehr erfahrt Ihr in diesem Artikel!

>>>> Folgt uns auf unserem offiziellen WhatsApp Kanal HIER <<<<<<

„Wir hatten uns besonders auf unseren ersten Home GP beim MSC Teutschenthal e.V. im ADAC gefreut! Die Aufregung war schon besonders hoch –  zuhause, insbesondere vor derart vielen Fans- und Freunden zu fahren! Früher standen wir selber an der Strecke als Zuschauer und jetzt steht man mit den besten Mädels der Welt dort am Start.“ – Papa Mario Schneider

Lexi: Durch den vielen Regen war die Strecke sehr anspruchsvoll. Im freien Training am Samstag war die Strecke noch sehr tief und ich belegte den 22. Platz. Im Zeittraining kam ich nicht so gut klar und fuhr die 32. Zeit.

Eine anspruchsvolle Strecke im freien- und Zeittraining – die junge Brandenburgerin Lexi Pachmann musste hart kämpfen

Lexi: Am Samstag zum ersten Lauf wurde das Wetter immer besser und die Strecke somit auch! Leider klappte der Start nicht so gut und ich kam letztendlich auf Platz 26 in das Ziel. Am Sonntag zum zweiten Lauf war die Strecke richtig tief und sehr anspruchsvoll. Genau das, was ich gerne fahre 😄. Der Start klappte aber wieder nicht gut und in der zweiten Kurve bin ich auch noch gestürzt. Dann wieder als letzte los und dem Feld hinterher. Ich habe ziemlich schnell meinen Flow gefunden und konnte von Runde zu Runde aufholen. Einmal musste ich noch die Brille tauschen da ich nichts mehr gesehen habe. Zwei Runden vor Schluss lag ich auf Platz 15!!!! Bis 500m vorm Ziel wo ich leider gestürzt bin. Es hat eine Ewigkeit gedauert bis ich das Bike aus dem Schlamm rausbekommen habe. Leider waren somit meine ersten WM Punkte dahin und ich kam auf Platz 22 ins Ziel. Gesamt Platz 24.

„Ich war sowas von enttäuscht so, kurz vor dem Ziel meine ersten WM-Punkte weggeschmissen zu haben. Das wäre es gewesen – die ersten Punkte zu Hause zu holen 😭.
Es war für uns auf jeden Fall ein ganz besonderer GP, welchen wir so schnell nicht vergessen werden! Jetzt heißt es, nach vorne schauen und beim nächsten GP in Italien alles zu geben!! Vielen Dank an alle Fans und Freunde die mich so angefeuert haben. Es war der Wahnsinn!“ – Lexi Pachmann

Lexi Pachmann mit Papa Mario Schneider – Das Dreamteam

Lexi ist seit dem 8. Lebensjahr im Förderkader des ADAC Berlin-BrandenburgDamals noch als erstes Mädchen im Motocross-Bereich! Bis heute wird sie dort professionell unterstützt.

Style is all: Lexi Pachmann 2024 beim MXGP OF GERMANY beim MSC Teutschenthal e.V. im ADAC

Lexi fährt seit einigen Jahren für den MC Dreetz e.V.im ADAC  – folgt dem MC Dreetz e.V. im ADAC auf INSTAGRAM und FACEBOOK

Folgt Lexi Pachmann auf INSTAGRAM und FACEBOOK
Folgt Mario Schneider auf INSTAGRAM und FACEBOOK

Fotos: www.instagram.com/kdwmedia
www.instagram.com/wikabemxpics

Ihr habt Fragen oder möchtet uns etwas persönlich fragen? Schreibt uns eine Nachricht an info@motocross-magazin.de – Folgt uns auf unserem offiziellen WhatsApp Kanal HIER oder werdet Follower auf FACEBOOK oder INSTAGRAM

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments