Alexandra Massury – Von Schottland nach Österreich

Alexandra Massury

Vergangenes Wochenende ging es für mich endlich wieder hinters Gatter. Dieses Mal bei einem Rennen der Österreichischen Staatsmeisterschaft. Als einziges Mädel unter 32 Jungs in der MX2 Klasse hatte ich hier  ordentlich was zu tun.

In der Woche zuvor war ich noch auf Klassenfahrt in Schottland. Somit fuhren wir Samstagnachmittag direkt vom Flughafen in München nach Rietz. Dort wurde ich nicht nur mit einer massiven Hitze konfrontiert sondern auch mit einer super präparierten Strecke. Da sie die Strecke auf Grund der Hitze viel wässern mussten, hatten wir Sonntagmorgen dann erstmal eine Schlammschlacht.

Später in den Wertungsläufen war der Boden dann bereits wieder aufgetrocknet. Und so startete ich motiviert in den ersten Lauf. Die Renndistanz mit 25min + 2Runden fühlte sich in der prallen Sonne wie eine Ewigkeit an. Aber letztendlich wurde ich mit einem super 14ten Platz belohnt.

Im zweiten Lauf hatte ich einen Bombenstart. Als 5te startete ich in die erste Runde. Lange halten konnte ich das nicht. Aber als ich als 12te das Rennen beendete war ich dennoch mehr als zufrieden.

Gesamt wurde ich ebenfalls 12te.

Alles in allem war es ein super Wochenende: mit den Jungs zu fahren tat mal wieder gut und auch die Strecke war geil zu fahren. Jetzt fokussieren wir uns auf das Finale der EMX, welches kommendes Wochenende in Italien stattfinden wird.

Text: Alexandra Massury
Fotos: Dary Karina/privat

 

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ewald
Ewald
11 Monate zuvor

Zu diese beiden Läufen und den Ergebnissen kann ich dir nur gratulieren. Weiterhin alles Gute……lg